Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback
   27.09.16 09:15
    Hey, cool von euch zu hö

http://myblog.de/kochtopf2go

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Herbstliche Kürbissuppe

Wenn das Wetter immer ungemütlicher und es Abends immer früher dunkel wird, fängt langsam die Herbstzeit an. Nun kommt die Zeit der kuscheligen Abende, an denen ein warmes Abendbrot nicht fehlen darf. An diesem Abend haben wir uns für eine leckere und farbenfrohe Kürbissuppe entschieden, welche wir bei einem lustigen Mädelsabend genossen haben.


Nun werden wir euch Schritt für Schritt beschreiben wie wir sie zubereitet haben. Dieses Rezept ist für 5 Personen ausgelegt. Zuerst müsst ihr natürlich alle Zutaten besorgen. Für diese Suppe benötigt ihr: zwei Hokkaidokürbisse, zwei Kartoffeln, zwei Knoblauchzehen, eine Zwiebel, zwei Gemüsebrühwürfel und eine mittlere Dose Kokosmilch. Welche Gewürze ihr verwenden möchtet, liegt bei euch. Wir haben einen Teelöffel scharfe Currypaste, Salz, Pfeffer, Curry und Paprika verwendet, wordurch die Suppe ein bisschen Schärfe bekam. Einen Becher Schmand zum Garnieren, kann nach Belieben verwendet werden.
Nun wascht ihr die Kürbisse gründlich, entfernt das Kerngehäuse und schneidet sie in Würfel (Größe siehe Bild). Auch die Kartoffeln werden geschält, gewaschen und in Würfel geschnitten. Nehmt euch einen großen Topf zur Hand, schneidet die Zwiebel und die Knoblauchzehen hinein, gebt etwas Öl und die Currypaste dazu und schwitzt es an. Gebt die Kürbis- und Kartoffelwürfel dazu und gießt Wasser auf, sodass die Würfel gerade bedeckt sind. Es fehlen jetzt nur noch die Brühwürfel und schon kann erstmal der Deckel drauf. Lasst es ca. eine Stunde aufkochen, pürriert es zu einer Masse und gebt die Kokosmilch sowie eure gewählten Gewürze hinein, pürriert es erneut. Schon habt auch ihr ein tolles Herbstgericht.

Serviert werden kann es mit selbstgemachten Knoblauchbrot und etwas Schmand. Lasst es euch schmecken und genießt den gemütlichen Abend.

Eure Kochtöpfe

25.10.16 09:14


Werbung


Mein Trip nach Prag

Die Herbstferien wurden nicht nur zum Ausruhen genutzt, sondern ließen auch Zeit, um sich anderen kulinarischen Küchen zu widmen. Ich, Melanie, liebe die tschechische Küche und freute mich riesig auf den Trip in die goldene Stadt!

Um euch einen kleinen Einblick in die tschechische Küche zu geben, probierte ich in einer Kneipe traditionelle Gerichte aus. Diese möchte ich euch nun kurz vorstellen:

Los ging es mit einer der besten Suppen, die das Universum zu bieten hat - die Knoblauchsuppe! Dieses 'Must Have' ist Pflicht und bei allen Zugereisten sehr beliebt. Serviert wird die Knoblauchsuppe mit Käse und Croutons, welche sich in der Suppe befinden. Die Suppe macht satt und lässt das Herz hinsichtlich des Hauptgerichtes höher schlagen.

Nach der Vorspeise bestellte ich ganz traditionell "Böhmische Knödel mit Gulasch".

 

Serviert wurden schließlich zwei verschiedenartige Knödel: böhmische Knödel sowie Speckknödel - welche sehr empfehlenswert sind. Der Gulasch samt der Garnitur aus Zwiebeln schmeckte sehr würzig und gab dem Gericht seine eigene Note. Wenn ihr in Prag seid, dann bestellt euch unbedingt ein pragtypisches Schwarzbier zum Essen, ihr werdet es nicht bereuen.

Mein Trip nach Prag war ein voller Erfolg - nicht nur die kulinarische Küche, sondern auch die Stadt an sich ist eine Reise wert und ruft nach einer schnellen Wiederholung!

 

Melanie

vom Kochtopf2go-Team

15.10.16 14:04


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung